Erneuerbare Energien

Negative Strompreise und § 51

Negative Strompreise und die Regelungen des § 51 EEG haben einen direkten Einfluss auf die Erlöse von Windparks und PV-Projekten. Wir quantifizieren die Entwicklung negativer Preise sowie der korrespondierenden Ertragsverluste auf Basis unserer Prognoseberechnungen unter Berücksichtigung zukünftiger energiewirtschaftlicher Entwicklungen. Unsere § 51-Studie, die wir seit 2015 anbieten und regelmäßig aktualisieren, stellt eine fundierte energiewirtschaftliche Bewertungsgrundlage für Investoren, Banken und Projektierer von Windparks und Solarprojekten zur Verfügung.

Was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu diesem oder einem anderen Thema? Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns von Ihnen zu hören. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Nicolai Herrmann
Tel. +49 (0)30 695175-0
E-Mail: Nicolai.Herrmann@enervis.de

Array ( [0] => 18711 [1] => 17929 [2] => 16120 [3] => 16764 [4] => 16108 [5] => 15924 [6] => 15824 [7] => 15457 [8] => 14794 [9] => 14774 )

Weitere Themen

Online-Seminar

PPA Intensiv-Seminar: PPAs verstehen, bewerten und erfolgreich abschlieĂźen

Der Markt für Power Purchase Agreements (PPAs) boomt in Deutschland und Europa. PPAs sind ein zentrales Absicherungsinstrument für Projektierer und Investoren und dienen der …

PPA-Kurzbewertung

PV Projekte ohne Förderung werden immer marktüblicher. Für die Finanzierung bei Banken oder anderen Kapitalgebern ist es wichtig das Erlöspotential Ihres PV-Projektes zu kennen. Deshalb …

Online-Seminar

GrĂĽner Strom fĂĽr die Industrie: Beschaffung und Bewertung von PPAs

Hohe Energiekosten, neue energiepolitische Rahmenbedingungen und bestehende BemĂĽhungen zur Dekarbonisierung stellen die Industrie vor Herausforderungen.
Die Frage nach der langfristigen …