Sektorenkopplung

Die Diskussion um Strategien und Maßnahmen der Sektorenkopplung ist voll entbrannt und wird weiter an Dynamik zunehmen. Aktuell steht unter dem Stichwort »Sektorenkopplung« die Nutzung erneuerbaren Stroms insbesondere im Wärme- und Verkehrssektor im Fokus des energiepolitischen und -wirtschaftlichen Interesses.

Wir untersuchen mit unseren eigenen Marktmodellen, die zukünftig zu erwartenden Effekte der Sektorenkopplung (inkl. Dekarbonisierung) im Detail. Unsere Analyseergebnisse bringen wir in die politische Diskussion ein und spiegeln sie an Unternehmensstrategien, nicht zuletzt, um notwendige Neupositionierungen aufzuzeigen.

Was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu diesem oder einem anderen Thema? Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns von Ihnen zu hören. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Klein
Tel. +49 (0)30 695175-0
E-Mail: sebastian.klein@enervis.de

Array ( [0] => 12316 [1] => 14794 [2] => 14774 [3] => 14764 [4] => 14751 [5] => 14680 [6] => 14663 [7] => 14650 [8] => 14604 [9] => 14596 )

Weitere Themen

Stromvermarktung durch Power Purchase Agreements

C.A.R.M.E.N. – Web Konferenz
02.12.2020 (10:00 – 14:45 Uhr)
Referent enervis: Fritz …

Erlösgutachten für Wind und PV

Ein Erlösgutachten bietet die Möglichkeit die individuelle Erlössituation an einem spezifischen Standort für die entsprechende Technologie bis zum Jahr 2050 zu bewerten. Berücksichtigt …

EE-Risikobewertung

Unsere Analysen quantifizieren den Einfluss typischer energiewirtschaftlicher und stochastischer Risiken auf den Wert von EE-Projekten, Portfolios und auch von Langfristverträgen (PPA) und …