PPA-Barometer

Erstes PPA-Barometer von enervis und E&M

Das erste gemeinsame PPA-Barometer von E&M und enervis zeigt, dass Power Purchase Agreements (PPA) nach Brancheneinschätzung hierzulande den weiteren Ökostromausbau maßgeblich bestimmen werden. So geht die Mehrheit der Akteure davon aus, dass im Jahr 2025 bis zu 50 % aller EE-Neuinstallationen in Deutschland auf der Basis von PPA realisiert werden. Dies spiegelt sich auch in den Aktivitäten der Teilnehmer wider: sie beschäftigen sich nach eigener Aussage mit dem Thema PPA aktuell bereits in Form von laufender Planung oder der Verhandlung konkreter Projekte. Rund 30 Marktakteure aus den Segmenten Projektentwicklung, Energiehandel und Finanzierung gaben in unserer Marktumfrage ihre Einschätzung zum aktuellen Stand und den erwarteten Entwicklungen für Erneuerbaren-PPA ab. Ausgewählte Ergebnisse des PPA-Barometer 2019 stellen wir in unserem enerviews+ vor.

Fragen Sie hier den ausführlichen enerviews+ an.

Was können wir für Sie tun?

Rufen Sie uns an, senden uns eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Nicolai Herrmann
Tel. +49 (0)30 695175-0
E-Mail: Nicolai.Herrmann@enervis.de

Array ( [0] => 11077 [1] => 11338 [2] => 11192 [3] => 12199 [4] => 11439 [5] => 11333 [6] => 11786 [7] => 11779 [8] => 11773 [9] => 11672 )

Weitere Themen

Photovoltaik Erlösoptimierung

Große förderfreie PV-Projekte haben in den letzten Jahren deutlich an Attraktivität gewonnen. Maßgeblicher Treiber waren dabei steigende Strompreise, bei fallenden …

Referenzstudie Sektorenkopplung

Schon heute ist klar: Die Sektorenkopplung verschiebt Absatzmengen zwischen den Energieträgern Strom, Erdgas, synthetischen Gasen und Fernwärme und wird als Risiko für Gasnetze gesehen. …

Modellergebnisse zur KWK-Ausschreibung – Referenzstudie KWKG

Das Teilnehmerfeld lag in der letzten KWK-Auktionsrunde (03.06.2019) denkbar eng beieinander: Die Differenz zwischen dem niedrigsten und dem höchsten bezuschlagten Gebot betrug lediglich …