Analyse Ausgleichsenergiekosten

In Zeiten starken Wettbewerbs und demzufolge geringer werdenden Margen kommt der Höhe der individuellen Ausgleichsenergiekosten eine besondere Bedeutung zu.

Haben EVU ihre Ausgleichsenergiekosten nicht im Griff, besteht die Gefahr, im Vergleich zu Mitbewerbern nicht mehr wettbewerbsfähig zu sein.

Wir liefern in diesem Zusammenhang, u. a. folgende Leistungen:

  • Erhebung und Prüfung der Bestandsdaten auf Plausibilität
  • Analyse der Kundenstruktur, u. a. RLM/SLP/TLP, Bilanzierungsart (synthetisch/analytisch)
  • Wirtschaftliche Bewertung der bisherigen Ausgleichsenergiekosten (Suche nach systematischen Optimierungspotentialen)
  • Analyse der wesentlichen Einfl ussfaktoren auf die Ausgleichsenergiekosten
  • Ableitung von Handlungsoptionen/-strategien zur Senkung der Ausgleichsenergiekosten
  • Vergleich der bisherigen Ausgleichsenergiekosten mit zu erwartenden Ausgleichsenergiekosten bei Anwendung der empfohlenen Handlungsoptionen
  • Handlungsempfehlung zur Senkung der Ausgleichsenergiekosten
  • Optional
    Regelmäßige Updates (Abo) inkl. Online-Zugang zu Analyseergebnissen (Reports) für eigene Analysen

Was können wir für Sie tun?

Rufen Sie uns an, senden uns eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Kontakt

Julius Ecke
Tel: +49 (0)30 695 175 – 0
E-mail: julius.ecke@enervis.de

Array ( [0] => 12499 [1] => 12476 [2] => 12467 [3] => 11077 [4] => 11338 [5] => 11192 [6] => 12199 [7] => 11976 [8] => 11439 [9] => 11333 )

Weitere Themen

Planungs- und Genehmigungsverfahren für Offshore-Windprojekte: Aktuelle Entwicklungen in Deutschland und Frankreich

Paris, 29.04.2020
Veranstalter: Deutsch-französisches Büro für die Energiewende
Referent enervis: Julius …

Strommarkt 2020 – Ausblick und Erwartung

Das neue Jahr wirft seine Schatten voraus! Diskutieren und analysieren Sie die Entwicklungen und Perspektiven des Energiemarktes mit den Experten der enervis.
Wichtige regulatorische sowie …

Strategie-Review Energiemarkt im Wandel – Ist Ihr Unternehmen noch auf Kurs?