Biomasse Auktionsmodell

Nach aktuellem EEG werden die Fördersätze für Strom aus Biomasse Neu- und Bestandanlagen in Ausschreibungen ermittelt. Das pay-as-bid Auktionsdesign bietet dabei wirtschaftlichen Optimierungsspielraum.

Marktteilnehmer, die diesen Optimierungsspielraum bestmöglich ausschöpfen wollen, müssen daher im Vorfeld einer Teilnahme eine fundierte Markteinschätzung entwickeln. Die Auktionsmodellierung und die Prognose von Ausschreibungsergebnisse können einen entscheidenden Mehrwert liefern, indem Sie den Marktakteuren eine Einschätzung der Wettbewerbsintensität und der eigenen Wettbewerbsposition ermöglichen.

Das Vorgehen im Rahmen der Auktionsmodellierung gliedert sich vor diesem Hintergrund in die folgenden Schritte:

  • Wettbewerbsanalyse: Um eine Einschätzung zur Teilnahmewahrscheinlichkeit einzelner Anlagen zu erhalten, erfolgt eine detaillierte Wettbewerbsanalyse. Als Basis dienen Marktrecherchen und aktuelle Datenerhebungen aus dem Anlagenregister.
  • Indifferenzpreisbestimmung: FĂĽr die Ableitung von potenziellen Mindestgeboten der Anlagen wird eine Abschätzung der Kosten- und Erlössituation fĂĽr die einzelnen Projekte vorgenommen.
  • Auktionssimulation: Das ermittelte Angebot und entsprechende Gebotspreise werden in der Simulation der Ausschreibungsrunde zusammengefĂĽhrt („Monte Carlo Simulation“). In unterschiedlichen Szenarien wird das Bietverhalten der Marktteilnehmer variiert.
  • Gebotsoptimierung: Auf Basis der Marktsimulation erfolgt die Analyse der Zuschlagswahrscheinlichkeit bei unterschiedlicher Gebotshöhe. Die Ergebnisse bilden die Grundlage zur Erarbeitung einer erfolgversprechenden Gebotsstrategie. Im Ergebnis der Auktionsmodellierung steht u.a. eine Einschätzung dazu, mit welchem Gebot ein Kraftwerk in eine Ausschreibungsrunde gehen kann.

Das enervis Auktionsmodell zur Biomasseausschreibung ist erfolgreich am Markt etabliert und ermöglicht auf Basis unseres energiewirtschaftlichen Know-Hows und der detaillierten Analyse von Wettbewerbsstrukturen eine fundierte Prognose zu den Ausschreibungsergebnissen.

Gerne unterstĂĽtzen wir Sie mit unserer energiewirtschaftlichen Expertise und unseren Modellen bei der Festlegung einer geeigneten Gebotsstrategie. FĂĽr weitere Informationen und RĂĽckfragen stehen wir Ihnen gerne zur VerfĂĽgung. Sprechen Sie uns an.

Was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu diesem oder einem anderen Thema? Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns von Ihnen zu hören. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Ihr Ansprechpartner

Christoph Benkert
Tel. +49 (0)30 695175-0
E-Mail: christoph.benkert@enervis.de

Array ( [0] => 18997 [1] => 18711 [2] => 18220 [3] => 18204 [4] => 18202 [5] => 17929 [6] => 16972 [7] => 16120 [8] => 16764 [9] => 16531 )

Weitere Themen

Online-Seminar

Gasbeschaffung in Krisenzeiten – Welche Optionen existieren im Markt?

Der Gasmarkt ist weiterhin angespannt. Hohe Preise in Kombination mit einer hohen auch untertägigen Volatilität fordern ihren Tribut. Anbieter ziehen sich aus den Märkten zurück und …

Online-Seminar

PPA Intensiv-Seminar: PPAs verstehen, bewerten und erfolgreich abschlieĂźen

Der Markt für Power Purchase Agreements (PPAs) boomt in Deutschland und Europa. PPAs sind ein zentrales Absicherungsinstrument für Projektierer und Investoren und dienen der …

Regionale Wärmemarktstrategie

Der Wärmemarkt ist für viele kommunale Energieversorger von herausragender wirtschaftlicher Bedeutung. Aufgrund der verstärkten Klimaschutzanstrengungen steht er vor einem tiefgreifenden …