Gasspeicher und Speicherprodukte

Der Speichermarkt in Deutschland und Westeuropa unterliegt einem ständigen Wandel. Regulatorische Eingriffe in Nachbarstaaten, der fortschreitende Netzausbau sowie auslaufende langfristige Verträge führen zu Veränderungen des Speichergeschäfts. Aber auch der Kohleausstieg und die L-H-Gasumstellung werden wesentlichen Einfluss auf das Speichergeschäft haben. Überlegungen zum Weiterbetrieb oder der Stilllegung von Speichern und zu den Vermarktungs- und Ertragsmöglichkeiten stehen daher im Fokus der Branche.

Der Sommer-Winter-Spread ist für Speicher in Westeuropa zum wesentlichen Ertragsindikator geworden. Jedoch muss auch die darüber hinaus vorhandene Flexibilität bewertet werden. Hierfür erstellt enervis sowohl kurzfristige als auch langfrsitige Szenarioanalysen für folgende Zwecke:

Langfristige Analysen:
Fundamentale Szenarioanalysen des europäischen Speichermarktes
Entscheidungsgrundlagen für Stilllegung oder Weiterbetrieb von Speichern

Wir bieten Ihnen die langfristige Analyse der Rolle von Speichern im europäischen Gasmarkt an. Unter Berücksichtigung verschiedener Netzausbauszenarien, Bedarfs- und Aufkommensszenarien beleuchten wir die Notwenigkeit der Speicher im europäischen Markt unter Einbeziehung des internationalen Gasmarktes. enervis verfügt mit GasTracks über ein leistungsfähiges Tool zur globalen Lastflussanalyse. Auf Basis der Ergebnisse können fundierte Entscheidungen zur zukünftigen Verwendung Ihres Speichers getroffen werden.

Kurzfristige Analysen:
Entwicklung von Speichereinsatz- und bewirtschaftungsstrategien
Ausgestaltung und Bewertung von Speicherprodukten
Flexibilitätsbewertung

Mit Trimod haben wir ein eigenes Softwareprodukt zur Bewertung von Speicherprodukten entwickelt. Trimod kann für die individuelle Bewertung eines konkreten Speicherproduktes durch den Anwender kalibriert werden. Damit lassen sich Wirtschaftlichkeitsprognosen erstellen und Einsatzentscheidungen absichern.

Was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu diesem oder einem anderen Thema? Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns von Ihnen zu hören. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Klein
Tel. +49 (0)30 695175-0
E-Mail: sebastian.klein@enervis.de

Array ( [0] => 16827 [1] => 16764 [2] => 16683 [3] => 16573 [4] => 16531 [5] => 16108 [6] => 15924 [7] => 15900 [8] => 15824 [9] => 15664 )

Weitere Themen

Fernwärme – Dekarbonisierung und Ersatzinvestitionen

Zahlreiche Versorger stehen vor der Aufgabe, Ersatzinvestitionen in Wärmeerzeuger ihres Fernwärmenetzes zu tätigen. Gleichzeitig muss die Fernwärmeerzeugung vor dem Hintergrund des …

Photovoltaik-Projekt-Datenbank

In der enervis Photovoltaik-Projekt-Datenbank sind auf Basis öffentlich verfügbarer Informationen tausende von Photovoltaik-Projekten erfasst. Die Daten werden durch das automatisierte …

Strompreisrekord: Wie Sie sich jetzt als Betreiber von EEG-Anlagen attraktive Zusatzerlöse sichern!

Die aktuell sehr hohen Preise im Stromgroßhandel (Termin- und Spotmarkt) bieten Anlagenbetreibern die Option auf weitgehend risikolose Zusatzerlöse in den kommenden Monaten bzw. dem …