Status Quo: Market Parity of PV and Onshore Wind in Europe

Market Parity of PV and Onshore Wind in Europe

Das Interesse an corporate und utility PPA in Europa ist hoch. Im Jahr 2019 wurde eine Pipeline von rund 51 GW an EE-Projekten außerhalb eines Förderregimes angekündigt.

Diese Pipeline wurde nicht zuletzt durch den starken Preisanstieg der europäischen Stromgroßhandelsmärkte im Jahr 2018 befeuert. Steigende CO₂- und Brennstoffpreise ließen die Stromgroßhandelspreise im Schnitt um 21% steigen. 2019 kehrte sich dieser Trend wieder teilweise um, v.a. durch ein niedriges Gaspreisniveau im Zuge des letzten und aktuell milden Winters. Doch auch im Jahr 2019 zeigte sich, dass in einer Vielzahl europäischer Strommärkte die Marktparität für PV oder Onshore Wind erreicht wurde. Prämien von bis zu 20 €/MWh auf die annuitätischen Vollkosten für große PV-Freiflächenanlagen verzeichneten die Märkte in Griechenland, Spanien, Portugal und Italien.

Die angekündigten nationalen Ausstiege aus Kohle- und Kernenergie, sowie ein steigender CO₂-Preis deuten auf einen weiter steigenden Trend der Großhandelspreise – bei gleichzeitig sinkenden Vollkosten erneuerbarer Energien – hin. Die Entwicklung im vergangenen Jahr zeigt jedoch auch, wie groß das brennstoffpreisinduzierte Risiko im Stromhandel ist. Ambitioniertere EE-Ziele und eine steigende PPA-Pipeline in Europa werden mittel- bis langfristig preisdämpfend wirken.

In diesem enerviews+ geben wir Ihnen eine detaillierten Einblick. Fragen Sie hier den ausführlichen enerviews+ an.

Gerne stehen wir Ihnen für Diskussionen oder Rückfragen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Nachdruck oder Veröffentlichung, ganz oder teilweise, nur mit schriftlicher Zustimmung der enervis energy advisors GmbH.
Es wird keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität oder Vollständigkeit der hier bereitgestellten Informationen übernommen.

Was können wir für Sie tun?

Rufen Sie uns an, senden uns eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Ihr Ansprechpartner

Tim Steinert
Tel. +49 (0)30 695175-0
E-Mail: tim.steinert@enervis.de

Array ( [0] => 13507 [1] => 13284 [2] => 13004 [3] => 12633 [4] => 12499 [5] => 12467 [6] => 11338 [7] => 11192 [8] => 12199 [9] => 11439 )

Weitere Themen

Corona-Krise im Strommarkt: Studien quantifizieren Auswirkungen auf Strompreise & Marktwerte

Die Auswirkungen der Corona-Krise im Strommarkt sind unübersehbar: Nachfrage-rückgang, CO2-Preisverfall und deutlich niedrigeres …

Erfolgsfaktoren für die 1. Innovationsausschreibung

Hintergrund:
Am 1. September diesen Jahres steht die erste Innovationsausschreibung an und es ist ein Ausschreibungsvolumen von 650 Megawatt zu erwarten. Es bestehen zwei wesentliche  …

Referenzstudie Strommarkt 2020-2045

Die Entwicklung des europäischen Energiemarktes sind seit Jahren einem kontinuierlichen Wandel unterzogen. Einige Schlagworte der aktuellen Diskussion sind: Klimaschutz, Ausbau …