Studie zum Weiterbetrieb von Windenergieanlagen

Nach 20 Jahren Betrieb einer Windkraftanlage im EEG müssen viele Betreiber eine Entscheidung treffen: Weiterbetrieb – geht das? Dabei stellt sich vor allem die Frage, ob das funktioniert und sich wirtschaftlich lohnt. Um diese Fragestellung genauer zu analysieren, bietet enervis die neue Studie zum Weiterbetrieb an.

In der Studie lernen Sie neben einem genaueren Einblick in den Weiterbetriebsmarkt in Deutschland, ob bzw. unter welchen Umständen sich der Weiterbetrieb als wirtschaftliche Option erweisen kann. Dies unterlegen wir u. a. mit konkreten Beispielrechnungen zu zukünftigen Strommarkterlösen für mehrere Standorte und WEA-Typen anhand eines aktuellen Strommarktszenarios.

INHALT

Die Weiterbetriebsstudie beinhaltet einerseits eine Analyse des Altanlagenbestands, der für den Weiterbetrieb überhaupt in Frage kommt, und andererseits die Betrachtung der Kosten- und Erlössituation, die erst einen wirtschaftlichen Weiterbetrieb ermöglicht.

Der Aufbau der Studie gliedert sich deshalb wie folgt:

Situation Weiterbetrieb

  • Analyse des Bestandsportfolios mit Inbetriebnahme bis 2005 sowie Einschätzung zur Repowerbarkeit dieser Kapazitäten
  • Auswertung von Herstellern, WEA-Typen
  • Ăśbersicht ĂĽber Betriebskosten von Altanlagen und Betriebskonzepte in der 3. Dekade

Nach der EEG-Zeit

  • Was ändert sich bei der Vermarktung?
  • PPAs als Alternative?

Wirtschaftlichkeit des Weiterbetriebs

  • Exemplarische Berechnung der Wirtschaftlichkeit des Weiterbetriebs anhand von mehreren Beispielanlagen an verschiedenen Standorten
  • Auf Basis eines aktuellen Strommarktszenarios von enervis sowie Annahmen zur zukĂĽnftigen Höhe und Struktur von Betriebskosten
  • Fazit: Ist der Weiterbetrieb wirtschaftlich möglich?

Weitere Informationen inkl. Bestellformular erhalten Sie hier:

Produktinfo

Gerne erstellen wir Ihnen zu diesem Thema ein individuelles Angebot. Klicken Sie hierzu auf den Button »Ihre Anfrage« und geben Ihre Kontaktdaten ein. Nach Eingang Ihrer Anfrage erhalten Sie von uns eine Eingangsbestätigung per E-Mail, anhand derer Sie Ihre Angaben auf Richtigkeit prüfen können. Ein verbindliches Angebot senden wir Ihnen in der Regel innerhalb eines Werkstages zu.

Die von Ihnen angegebenen Daten benötigen wir für die Bearbeitung Ihrer Anfrage. Selbstverständlich gehen wir mit Ihren Daten vertraulich um. Mehr zum Umgang mit personenbezogenen Daten und Informationen über Ihre Rechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu diesem oder einem anderen Thema? Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns von Ihnen zu hören. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Ihr Ansprechpartner

Fritz Halla
Tel. +49 (0)30 695175-0
E-Mail: fritz.halla@enervis.de

Array ( [0] => 18648 [1] => 18622 [2] => 18220 [3] => 18204 [4] => 18202 [5] => 17929 [6] => 17798 [7] => 16972 [8] => 16882 [9] => 16764 )

Weitere Themen

Online-Seminar

Neue Geschäftsmodelle durch Eigen- bzw. Direktversorgungskonzepte aus EE-Anlagen für Energieversorger und Stadtwerke

Zahlreiche Versorger stehen vor der Aufgabe ihre Strombeschaffung CO2-frei zu gestalten. Gleichzeitig vermehren sich Anfragen von Industrie- oder Gemeindeseite Grünstrom direkt aus der …

Online-Seminar

Neue Wasserstoff-Innovationsausschreibung – Mögliche Anlagenkonzepte und ihre Wirtschaftlichkeit

Mit dem EEG 2023 tritt ein neues Fördersegment für innovative Wasserstoffspeicher in Kraft. Diese Ausschreibung für innovative Konzepte mit wasserstoffbasierter Stromspeicherung fördert …

Regionale Wärmemarktstrategie

Der Wärmemarkt ist für viele kommunale Energieversorger von herausragender wirtschaftlicher Bedeutung. Aufgrund der verstärkten Klimaschutzanstrengungen steht er vor einem tiefgreifenden …