Sektorenkopplung

Wärmebedarfsprognose

Der Wärmemarkt als größter Energieverbrauchssektor in Deutschland erfährt durch die Energiewende einen grundlegenden Wandel – mit gravierenden Folgen für den Gesamtabsatz sowie die Zusammensetzung des Endenergiebedarfes. Unsere modellgestützten Analysen prognostizieren zukünftige Bedarfsentwicklungen und liefern damit eine fundierte Basis für zukünftige Unternehmensplanungen.

Was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu diesem oder einem anderen Thema? Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns von Ihnen zu hören. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Ihr Ansprechpartner

Sebasian-Werner Klein
Tel. +49 (0)30 695175-0
E-Mail: werner.klein@enervis.de

Array ( [0] => 16216 [1] => 11338 [2] => 11511 [3] => 11484 [4] => 11329 )

Weitere Themen

Ausschreibungen für konventionelle KWK und innovative KWK-Systeme – Auktionsmodellierung und Gebotsstrategie

Die Novellierung des KWKG bringt einige Änderungen mit sich. So müssen Anlagen ab 500 kW an der konventionellen KWK-Ausschreibung teilnehmen, Boni entfallen teilweise oder werden gesenkt. …

Referenzstudie Sektorenkopplung

Schon heute ist klar: Die Sektorenkopplung verschiebt Absatzmengen zwischen den Energieträgern Strom, Erdgas, synthetischen Gasen und Fernwärme und wird als Risiko für Gasnetze gesehen. …

Inhouse-Workshop: Sektorenkopplung

Die Sektorenkopplung verschiebt Absatzmengen zwischen den Energieträgern Strom, Erdgas, synthetischen Gasen und Fernwärme und bedroht insbesondere Gasnetze. Die technischen und …