Erneuerbare Energien

§51-Studie

Negative Strompreise haben (§ 51 EEG 2017) direkten Einfluss auf die Erlöse von Windparks und PV-Projekten. Wir quantifizieren die Entwicklung negativer Preise sowie der korrespondierenden Ertragsverluste in unserer Studie. Die Studie ist eine fundierte energiewirtschaftliche Bewertungsgrundlage für Investoren, Banken und Projektierer.

Was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu diesem oder einem anderen Thema? Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns von Ihnen zu hören. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Nicolai Herrmann
Tel. +49 (0)30 695175-0
E-Mail: Nicolai.Herrmann@enervis.de

Array ( [0] => 13284 [1] => 11439 [2] => 11672 [3] => 11530 [4] => 11524 [5] => 11520 [6] => 11503 [7] => 11484 [8] => 11445 )

Weitere Themen

Erfolgsfaktoren für die 1. Innovationsausschreibung

Hintergrund:
Am 1. September diesen Jahres steht die erste Innovationsausschreibung an und es ist ein Ausschreibungsvolumen von 650 Megawatt zu erwarten. Es bestehen zwei wesentliche  …

Prognose-Marktwertatlas Onshore-Wind

Der Prognose-Marktwertatlas liefert eine Vorausschau auf die zukünftige Entwicklung anlagen- und standortspezifischer Marktwertdifferenzen im EEG-Marktprämienmodell unter …

Biomasse und Biogas

Wir beraten auf allen Wertschöpfungsstufen des Biomethan-Marktes Erzeugung, Handel, Investition, Betrieb, u. a. mit folgenden …