Modellierung der Biomasse-Ausschreibungen

Der Hebel der Gebotsstrategie in den Biomasse Ausschreibungen ist groß, wie ein Beispiel zeigt: Bei einer 10 MW-Anlage macht ein um 1 Ct/kWh höheres Gebot einen finanziellen Unterschied von rd. 7 Mio. €, (für ein 10 MW Projekt mit 7.000 VBS/a). Betreiber von Bestandsanlagen und Investoren in Neuanlagen stehen aktuell vor der Aufgabe eine Gebotsstrategie für die kommende Auktionsrunde zu definieren.

Die Unsicherheiten sind hoch, gleichermaßen jedoch auch der wirtschaftlichen Optimierungsspielraum. Unsere Referenzstudie unterstützt Sie bei dieser Aufgabe durch eine konkrete und quantitative Prognose zu den möglichen Auktionsergebnissen. Unsere externe validierte Modellsimulation unterstützt Sie nicht nur in der internen Bewertung, sondern auch bei der Kommunikation mit Gremien und Stakeholdern. Stellen Sie sicher, dass Sie die bestmöglichen Informationen berücksichtigen.

INHALTE

Teil A: ModellgestĂĽtzter Ausblick auf die aktuelle Auktionsrunde

  • Projektpipeline: Informationen zur Projektpipeline an Biomasse-Anlagen geben Ihnen einen Ăśberblick zur Wettbewerbssituation:
  • Welche Pipeline zeichnet sich bei den Neuanlagen ab?
  • Welche Pipeline von Bestandsanlagen kommt in Frage?
  • Auktionssimulation: Modellierung der Auktion mit dem bewährten enervis-Auktionsmodell
  • Szenarien: Modellierung von drei Szenarien (»Intensiver Wettbewerb«, »Marktsichtszenario« und »Schwacher Wettbewerb«)
  • Ergebnisse: Grenzzuschläge fĂĽr die drei Szenarien
  • Risikobewertung: Analyse der Schwankungsbreiten der Grenzzuschläge mittels einer Monte-Carlo-Simulation
  • Dokumentation: Folien in pdf

Teil B: Ableitung individueller GebotsstrategienNutzen:

  • Ableitung einer Gebotsstrategie, die auf Grundlage des individuellen Risikoappetits Ihr Gebot in die aktuelle Auktionsrunde optimiert
  • basierend auf einer Abstimmung zur Anlagenleistung und zu den Projektkosten
  • Analyse von Chancen / Risiken verschiedener Gebotsstrategien

Detailinformationen finden Sie hier:

Produktinfo

Gerne erstellen wir Ihnen zu diesem Thema ein individuelles Angebot. Klicken Sie hierzu auf den Button »Ihre Anfrage« und geben Ihre Kontaktdaten ein. Nach Eingang Ihrer Anfrage erhalten Sie von uns eine Eingangsbestätigung per E-Mail, anhand derer Sie Ihre Angaben auf Richtigkeit prüfen können. Ein verbindliches Angebot senden wir Ihnen in der Regel innerhalb eines Werkstages zu.

Die von Ihnen angegebenen Daten benötigen wir für die Bearbeitung Ihrer Anfrage. Selbstverständlich gehen wir mit Ihren Daten vertraulich um. Mehr zum Umgang mit personenbezogenen Daten und Informationen über Ihre Rechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu diesem oder einem anderen Thema? Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns von Ihnen zu hören. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Ihr Ansprechpartner

Julius Ecke
Tel. +49 (0)30 695175-0
E-Mail: julius.ecke@enervis.de

Array ( [0] => 18711 [1] => 18648 [2] => 18622 [3] => 18220 [4] => 18204 [5] => 18202 [6] => 17929 [7] => 16972 [8] => 16882 [9] => 16827 )

Weitere Themen

Online-Seminar

PPA Intensiv-Seminar: PPAs verstehen, bewerten und erfolgreich abschlieĂźen

Der Markt für Power Purchase Agreements (PPAs) boomt in Deutschland und Europa. PPAs sind ein zentrales Absicherungsinstrument für Projektierer und Investoren und dienen der …

Online-Seminar

Neue Geschäftsmodelle durch Eigen- bzw. Direktversorgungskonzepte aus EE-Anlagen für Energieversorger und Stadtwerke

Zahlreiche Versorger stehen vor der Aufgabe ihre Strombeschaffung CO2-frei zu gestalten. Gleichzeitig vermehren sich Anfragen von Industrie- oder Gemeindeseite Grünstrom direkt aus der …

Online-Seminar

Neue Wasserstoff-Innovationsausschreibung – Mögliche Anlagenkonzepte und ihre Wirtschaftlichkeit

Mit dem EEG 2023 tritt ein neues Fördersegment für innovative Wasserstoffspeicher in Kraft. Diese Ausschreibung für innovative Konzepte mit wasserstoffbasierter Stromspeicherung fördert …