Inhouse-Workshop: Erlös- und Risikobewertung von Merchant PV-Projekten für Banken und Finanzierer

Große Freiflächen-PV-Anlagen stehen in Deutschland auf der Schwelle zur Wirtschaftlichkeit ohne EEG Vergütung. Dies wird zum einen durch stark gesunkene Investitionskosten und eine gestiegene erwartete Anlagenlebensdauer ermöglicht, zum anderen durch steigende Strommarkterlöse. Des Weiteren ist Photovoltaik als Technologie deutlich weniger komplex als Wind und bietet stabilere Erlöse. Der fallende Kostentrend lässt sich an den PV-Auktionsergebnissen der letzten Jahre ablesen.

Im Rahmen der EEG-PV-Auktionen sind jedoch in der Regel nur Projekte bis zu einer Maximalgröße von 10 MW förderberechtigt. Steigt die Parkleistung deutlich darüber, können durch Skaleneffekte insbesondere im Einkauf geringere Stromgestehungskosten (LCOE) realisiert werden, jedoch sind diese Großprojekte von der EEG-Vergütung ausgeschlossen. Die Projektpipeline für Merchantprojekte (d.h. ohne EEG- Förderung) wächst dennoch stetig an und der Finanzierungsfrage kommt eine große Bedeutung zu.

AGENDA

Wichtige Rahmenbedingungen:

  • Einführung: aktuelle Marktsituation, Motivation für EEG- vs. Merchant-Projekt
  • Rückblick auf bisherige PV-Ausschreibungen
  • Kostensituation: Kostenstruktur und -entwicklung von Freiflächen PV-Anlagen, Treiber von LCOE
  • PV-Erlöse im Strommarkt: Preisbildung für Strom, wichtige Preistreiber, Szenarien, PV-Marktwerte
  • Kannibalisierungseffekte durch kontinuierlich fallende Gestehungskosten und
    hohen PV-Zubau: energiewirtschaftliche Bewertung und Bedeutung für die
    Projektfinanzierung (mit Projektbeispielen)

Projektbewertung von Merchant PV:

  • PPAs verstehen: PPA-Typen, Marktakteure, typische Preisgestaltung, Analysemethoden
  • Risiken bewerten: Profilkosten / PV shape risk, Wetterjahre, Bilanzausgleich, Anlagenausfall, negative Strompreise
  • Risikomanagement aufbauen: Hedging, Optionshandel, Nutzung wichtiger Bewertungsinstrumente wie Erlösgutachten, Marktwertatlanten, PPA-Bewertungstools
  • Fazit

Weitere Informationen finden Sie hier:

Produktinfo

Gerne erstellen wir Ihnen zu diesem Thema ein individuelles Angebot. Klicken Sie hierzu auf den Button »Ihre Anfrage« und geben Ihre Kontaktdaten ein. Nach Eingang Ihrer Anfrage erhalten Sie von uns eine Eingangsbestätigung per E-Mail, anhand derer Sie Ihre Angaben auf Richtigkeit prüfen können. Ein verbindliches Angebot senden wir Ihnen in der Regel innerhalb eines Werkstages zu.

Die von Ihnen angegebenen Daten benötigen wir für die Bearbeitung Ihrer Anfrage. Selbstverständlich gehen wir mit Ihren Daten vertraulich um. Mehr zum Umgang mit personenbezogenen Daten und Informationen über Ihre Rechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu diesem oder einem anderen Thema? Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns von Ihnen zu hören. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Nicolai Herrmann
Tel. +49 (0)30 695175-0
E-Mail: Nicolai.Herrmann@enervis.de

Array ( [0] => 13507 [1] => 13284 [2] => 13004 [3] => 12633 [4] => 12499 [5] => 12467 [6] => 11338 [7] => 11192 [8] => 12199 [9] => 11439 )

Weitere Themen

Corona-Krise im Strommarkt: Studien quantifizieren Auswirkungen auf Strompreise & Marktwerte

Die Auswirkungen der Corona-Krise im Strommarkt sind unübersehbar: Nachfrage-rückgang, CO2-Preisverfall und deutlich niedrigeres …

Erfolgsfaktoren für die 1. Innovationsausschreibung

Hintergrund:
Am 1. September diesen Jahres steht die erste Innovationsausschreibung an und es ist ein Ausschreibungsvolumen von 650 Megawatt zu erwarten. Es bestehen zwei wesentliche  …

Referenzstudie Strommarkt 2020-2045

Die Entwicklung des europäischen Energiemarktes sind seit Jahren einem kontinuierlichen Wandel unterzogen. Einige Schlagworte der aktuellen Diskussion sind: Klimaschutz, Ausbau …