Inhouse-Workshop: EEG 2021: Bedeutung des Kabinettbeschlusses für Investitionen in Wind Onshore & PV Projekte

Hintergrund:

Der Kabinettsbeschluss zum EEG 2021 enthält umfassende Änderungen, die großen Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit von Investitionen in EEG-Projekte haben werden. Die Ausschreibungs-mengen werden deutlich angehoben und neue Segmente sollen eingeführt werden. Gleichzeitig ist für die meisten Ausschreibungen ein kontinuierliches Absenken der Höchstwerte vorgesehen. Auch die Vermarktungsregeln sollen sich ändern: §51 (Entfall der Vergütung bei Negativpreisen) wird deutlich verschärft und die Marktprämie auf Jahresbasis berechnet.

Zu klärende Fragen:

  • Wie dürfte das EEG 2021 den EE-Zubau bis 2030 ggü. der aktuellen Gesetzeslage verändern?
  • Wie sehen die Potenziale für Wind und PV in den kommenden Jahren aus?
  • Wie verändern sich die Erlösprognosen für Wind- und PV-Projekte durch die neuen Vermarktungsregeln?
  • Welche neuen Chancen und Risiken ergeben sich durch das EEG 2021 in der strategischen Ausrichtung von EVU und Stadtwerken?

WORKSHOP-GLIEDERUNG

  1. Überblick wesentlicher Änderungen
  2. EE-Ausschreibungen
  3. Wind Onshore
  4. PV-Freiflächenanlagen
  5. Vermarktungsregeln
  6. Strategische Bedeutung
  7. Abschlussdiskussion
Produktinfo

Gerne erstellen wir Ihnen zu diesem Thema ein individuelles Angebot. Klicken Sie hierzu auf den Button »Ihre Anfrage« und geben Ihre Kontaktdaten ein. Nach Eingang Ihrer Anfrage erhalten Sie von uns eine Eingangsbestätigung per E-Mail, anhand derer Sie Ihre Angaben auf Richtigkeit prüfen können. Ein verbindliches Angebot senden wir Ihnen in der Regel innerhalb eines Werkstages zu.

Die von Ihnen angegebenen Daten benötigen wir für die Bearbeitung Ihrer Anfrage. Selbstverständlich gehen wir mit Ihren Daten vertraulich um. Mehr zum Umgang mit personenbezogenen Daten und Informationen über Ihre Rechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu diesem oder einem anderen Thema? Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns von Ihnen zu hören. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Ihr Ansprechpartner

Eckhard Kuhnhenne-Krausmann
Tel. +49 (0)30 695175-0
E-Mail: eckhard.kuhnhenne@enervis.de

Array ( [0] => 15227 [1] => 12316 [2] => 15210 [3] => 15173 [4] => 15031 [5] => 14794 [6] => 14774 [7] => 14680 [8] => 14663 )

Weitere Themen

Innovationsausschreibung: Subventionierter Erfahrungsaufbau für Batteriespeicher und PPA

Hintergrund:
Am 1. April diesen Jahres steht die nächste Innovationsausschreibung
mit 250 MW an. Es sollen Anlagenkombinationen
(Wind oder PV mit Speicher) mit einer fixen …

Weiterbetrieb nach EEG-Förderende – Anforderungen und Wirtschaftlichkeit

BWE Online-Seminar
09. – 10.02.2021
Referent enervis: Fritz …

Navigating through the French renewables’ tenders

In our free webinar on February 15th, 4 pm CET, we will address this topic with recent analysis covering the most relevant aspects with a focus on wind onshore and solar tenders:
Overview …