EEG 2021: Bedeutung des Entwurfs für Investitionen in Wind Onshore & PV Projekte

Hintergrund:

Der Entwurf zum EEG 2021 enthält umfassende Änderungen,
die großen Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit von Investitionen
in Erneuerbare Energien Projekte haben werden. Die
Ausschreibungsmengen werden deutlich angehoben und
neue Segmente sollen eingeführt werden, gleichzeitig ist für
die meisten Ausschreibungen ein kontinuierliches Absinken
der Höchstwerte vorgesehene. Auch die Vermarktungsregeln
sollen sich ändern: Der §51 wird verschärft und die Marktprämie
wird auf Jahresbasis berechnet.

Zu klärende Fragen:

  • Wie könnte das EEG 2021 den EE-Zubau bis 2030
    ggü. der aktuellen Gesetzeslage verändern?
  • Wird sich die Wettbewerbsintensität in den Wind- und
    PV-Auktionen entspannen oder verschärfen?
  • Wie verändert sich die Erlösprognose für Wind- und
    PV-Projekte durch die neuen Vermarktungsregeln?
  • Welche neuen Chancen eröffnen sich für Projektentwickler?

IHR NUTZEN

  • Energiewirtschaftliche und rechtliche Bewertung des
    aktuellen Gesetzentwurfs
  • Verständnis für die Chancen neuer Anlagensegmente
  • Einordnung von Anlagensegmenten, deren Wirtschaftlichkeit
    abnehmen dürfte

WORKSHOP-GLIEDERUNG

  1. Überblick wesentlicher Änderungen
  2. EE-Ausschreibungen
  3. Wind Onshore
  4. PV-Freiflächenanlagen
  5. Übergangsregelungen & Sonstiges
  6. Vermarktungsregeln
  7. Abschlussdiskussion
Produktinfo
WORKSHOP-AGENDA*
  1. Überblick wesentlicher Änderungen
  2. EE-Ausschreibungen
  3. Wind Onshore
  4. PV-Freiflächenanlagen
  5. Übergangsregelungen & Sonstiges
  6. Vermarktungsregeln
  7. Fazit & Abschlussdiskussion

Detailliertere Inhalte zu den Agendapunkten können Sie der Produktinfo entnehmen.

* Änderungen am Programm und den Referenten sind vorbehalten.

Diese Leistung können Sie bequem online bestellen. Legen Sie hierzu Ihr »Produkt« einfach in den Warenkorb und folgen den weiteren Hinweisen. Nach Eingang Ihrer Bestellung erhalten Sie von uns eine Bestätigung inkl. Bestell-Nr. per E-Mail sowie eine anschließende Rechnung.

Die Teilnahme, an den von uns veranstalteten Workshops ist nur nach vorheriger Zahlung des Teilnahmebeitrages möglich.

Die von Ihnen angegebenen Daten benötigen wir für die Bearbeitung Ihrer Anfrage. Selbstverständlich gehen wir mit Ihren Daten vertraulich um. Mehr zum Umgang mit personenbezogenen Daten und Informationen über Ihre Rechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Preis
850,00 
zzgl. MwSt.
Auswahl zurücksetzen

Was können wir für Sie tun?

Sie haben Fragen zu diesem oder einem anderen Thema? Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns von Ihnen zu hören. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.

Ihre Ansprechpartner

Corinna Dohnke, Dana Engelhardt & Anne Heimburger
Tel. +49 (0)30 695175-0
E-Mail: kontakt@enervis.de

Array ( [0] => 12316 [1] => 14815 [2] => 14794 [3] => 14774 [4] => 14764 [5] => 14751 [6] => 14680 [7] => 14663 [8] => 14650 [9] => 14604 )

Weitere Themen

Stromvermarktung durch Power Purchase Agreements

C.A.R.M.E.N. – Web Konferenz
02.12.2020 (10:00 – 14:45 Uhr)
Referent enervis: Fritz …

Weiterbetrieb für Wind: Bewertung der Vermarktungsoptionen

Hintergrund:
Der Kabinettbeschluss zum EEG 2021 enthält eine Anschlussvergütung für Windenergieanlagen im Weiterbetrieb, bei der ein Jahresmarktwert an den Betreiber ausgezahlt wird. …

Erlösgutachten für Wind und PV

Ein Erlösgutachten bietet die Möglichkeit die individuelle Erlössituation an einem spezifischen Standort für die entsprechende Technologie bis zum Jahr 2050 zu bewerten. Berücksichtigt …